Kantersieg zum Hinrundenabschluß

In der Saison 2005/2006 stieg die B-Jugend des Dresdner SC als 14. mit 9 Punkten und 18:136 Toren nach langjähriger Zugehörigkeit aus der Landesliga Sachsen in die Bezirksliga Dresden ab.

Im Folgejahr wurde der DSC direkt in die Bezirksklasse durchgereicht. Mit 9 Toren aus 26 Spielen bei 26 Niederlagen und 279 Gegentoren waren die Friedrichstädter aber noch nicht am Tiefpunt angelangt.

Nach der ersten Halbserie der Bezirksklasse Saison 2007/2008 musste die Mannschaft zurückgezogen werden und zum dritten Mal in Folge musste der DSC absteigen. Dieses mal in die Stadtliga Dresden.

Mit dem vierten Platz im Spieljahr 08/09 war die Talsohle endlich durchschritten und es sollte wieder bergauf gehen. Im Jahr 2010 stand die schwarz-rote u17 bereits am drittletzten Spieltag, nach einem 15:0 über den Universitätssportverein, als Aufsteiger fest. Mit 18 Siegen aus 20 Spielen und 120 Toren ging der Weg des Stadtpokalfinalisten direkt in die viertklassige Bezirksliga, da die Bezirksklassen abgeschafft wurden. Im Stadtpokal stellte sich lediglich die SpG Schönfeld/Weißig als zu stark heraus, die mit 2:1 die Oberhand behielt. Das letzte Mal gewann die B2 des Dresdner SC im Jahre 2001/2002 den Stadtpokal.

 

In der Bezirksliga Bautzen angekommen, sicherte sich das Team von Frank Rittner in 12 von 20 Spielen die drei Punkte, belegte am Ende einen guten vierten Platz und qualifizierte sich für die neue Bezirksliga Ost.

Nach dem zu Beginn der Saison gut ein Dutzend Spieler die Mannschaft, vornehmlich in Richtung A-Junioren, verließen und nur neun Spieler aus dem jüngeren Jahrgang verblieben, fand ein  Umbruch statt.

Circa 15 Spieler stießen größtenteils aus der C-Jugend zu Frank Rittners Equipe. Dadurch legte die u17 im aktuellen Spieljahr eine etwas durchwachsene Hinrunde ab. Überzeugenden Heimauftritten folgten meistens schwache Auswärtsspiele. Hinzu kam das Aus in der zweiten Runde des Landespokals gegen den Döbelner SC.

Zum Abschluss des Punktspieljahres 2011 und der Hinrunde 2011/2012 gastierte der FV Eintracht Niesky auf der Pie21. In der ersten Halbzeit gingen die Friedrichstädter nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung.
Anschließend entwickelte sich eine Partie, die der DSC optisch dominierte, sich aber nur wenige Chancen erarbeiten konnte. Kurz vor der Pause kamen die Ostsachsen zwar überraschend zum Ausgleich, doch die 98er gingen postwendend wieder in Front.

Die zweite Hälfte entwickelte sich zum Spiel auf ein Tor und durch teils schöne Spielzüge schossen die Friedrichstädter am Ende eine acht Tore Führung heraus und gewannen deutlich und verdient.

Damit überwintert die u17 auf Platz 5 von 12 und erzielte mit 42 die zweitmeisten Tore nach Spitzenreiter Weixdorf, die mit 49 auch den Spitzenwert bei den geschossenen Toren stellen. 25 Gegentore sind lediglich der siebtbeste Ligawert und zeigen woran in der Winterpause gearbeitet werden muss.

Weiter geht's am 03.03.2011 mit einem Heimspiel gegen den Radebeuler BC im Ostragehege. Alle Informationen zur u17 gibt's natürlich auf der offiziellen Homepage des DSC sowie der privaten B-Jugend Homepage.

 

Bilder vom Spiel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Nächstes Spiel:

23. September 2017, 15.00

Dresdner SC - Crostwitz

Steyer-Stadion
 

 

Letztes Spiel:

Oberland Spree   4 (0)
Dresdner Sportclub   1 (0)

 

Links: