Spitzenreiter! Spitzenreiter? Spitzenreiter...

Jubel, Trubel, Heiterkeit. Auf allen Sportplätzen an denen die intergalaktische Gemeinde gastierte ging es um die Spitzenposition. Am Samstag gab sich zunächst der Spitzenreiter der D-Junioren Stadtoberliga Dresden an der Eisenberger Straße die Ehre.

 

Die Jungs von Trainer Peter Manuel hatten aus den bis dato 13 Saisonspielen 33 Punkte geholt und rangierten mit 71:11 Toren an der Tabellenspitze, zwei Punkte vor der nicht aufstiegsberechtigten Zweitver- tretung der SG Dynamo.

 

Rotation Dresden hatte zwar die ersten vier Saisonspiele, darunter ein 0:2 gegen den Dresdner SC, verloren, sich im Anschluß aber mit 9 Siegen in Serie langsam an die Tabellenspitze gepirscht. Auch Dynamo II. wurde auf fremdem Geläuf mit 4:3 bezwungen.

 

Im direkten Vergleich hatten die Pieschener nun die Chance bis auf drei Punkte an den DSC und den Aufstiegsplatz in die Bezirksliga heranzukommen.

In der ersten Halbzeit bot sich eine ausgeglichene Partie. Keines der beiden Teams konnte sich wirklich Vorteile erarbeiten und so ging es torlos in die Pause.

 

Trainer Manuel gab sich zuversichtlich: "Rotation ist platt, jetzt ziehen wir's." Und so sah es zunächst auch aus. Rotation schien platt und die Schwarz-Roten tanzten durch die Abwehrreihen. Zweimal scheiterte ein Friedrichstädter am Heimtorwart sowie vollkommen freistehend am Aluminium.

 

Doch die ungenutzten Chancen schienen sich Rächen zu wollen. Rotation bekam die zweite Luft und machte mächtig Druck. Doch das DSC-Bollwerk hielt stand. Nicht zuletzt dank des starken Torwarts.

 

Ein Konter brachte schließlich die Entscheidung! In einer ausgeglichenen Begegnung gewinnt der Gast letztlich verdient, weil er sich die klareren Chancen erarbeitete hatte.

 

Noch acht Spiele! Sieben Punkte Vorsprung auf den Dritten, die SpVgg Dresden-Löbtau! Das sieht verdammt gut aus!

 

Tabelle und Ergebnisse

Alle Infos rund um D1 und D2

 

Danach setzte die intergalaktische Freimauerloge ins geheiligte Gehege über. Dort gastierte die Zweitvertretung des Glorreichen, ihres Zeichens Tabellenletzter, beim USV TU Dresden.

 

Gerade hatten wir unsere Decke gerichtet und den lauen Luftzug im Schatten eine belaubten Linde begonnen zu genießen, da netzte Christopher Prausner schon zum 1:0 für den Tabellenletzten ein.

Bilder

 

Spitzenreiter? TU ist Spitzenreiter? Ungläubig glotzten wir aufs Spielfeld und warteten auf den wütenden Sturmlauf des Universitätssportvereins. Der blieb jedoch aus. Die größte Chance hatten die Grünen als Libero Neubert einen Freistoß an den Querbalken hämmerte!

 

Nach der Pause der DSC weiter am Drücker. Chancen nicht unbedingt Mangelware, Chancenverwertung jedoch mangelhaft. Und dann, erneut Freistoß für TU und er schritt wieder zum ominösen Punkt. Raazonk! Da Zappelte die Murmel im Kasten von Felix Gottschalk! Libero und Mannschaftsleiter Neubert hatte besser gezielt und das 1:1 erzielt.

 

Ach Mist, verdammter! Wie ärgerlich. Die Zweite schien das Spiel wieder mal aus der Hand zu geben und kurzzeitig drängte TU! Doch denkste! Ronny Gottschalk besorgte nur 10 Minuten nach dem Ausgleich die erneute, verdiente und ausgiebig bejubelte Führung für die Mannen von Interimstrainer Egbert Exner.

 

Letztlich erzielte Chistopher Prausner mit seinem zweiten Tor die Entscheidung gegen die schwache Heimmannschaft! Tabellenführer? Gerüchten zu Folge hat TU in der Winterpause einige Stammspieler verloren. Was jedoch die Leistung der Zweiten keineswegs schmälern soll.

 

Nach dem Spiel wurde Egbert Exner, der Rainer Widmayer des Dresdner SC, ausgiebig von der Ostkurve gefeiert und unter Tränen verkündete der Interim sein Amt am nächsten Spieltag dem verhinderten Honorarcoach Thiem wieder zur Verfügung zu stellen! Ganz großes Kino bei der Zweiten!

 

Die u19, Spitzenreiter der Kreisunion Dresden siegte mit 8:0 gegen Stauchitz/Ostrau und verteidigte ihren 4-Punkte-Vorsprung. Das wars mit Spitzenreitern für heute! Vielleicht gesellt sich die Erste nächste Woche zum elitären Kreis der Klassenprimusse.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Nächstes Spiel:

23. September 2017, 15.00

Dresdner SC - Crostwitz

Steyer-Stadion
 

 

Letztes Spiel:

Oberland Spree   4 (0)
Dresdner Sportclub   1 (0)

 

Links: