1:3 im Schneegestöber!

Wind und Wetter wurden getrotzt und auf dem Kunstrasenplatz im Ostragehege maßen sich die Friedrichstädter mit dem Landesligisten Radebeuler BC. Das Spiel endete 1:3.

Unser rasender Reporter Webradio-Kay, neuerdings auch für das Regionalfernsehen vor der Kamera aktiv, berichtete u.a. am Wochenende in seiner unnachahmlichen Art vom Shorttrack-Weltcup in Dresden, großes Lob dafür, attestierte dem DSC gegen den höherklassigen Gegner in den ersten 70 Minuten eine sehr gute Leistung.¹

 

Zwar stand es zur Halbzeit 1:0 für die Gäste durch den achtmaligen Zweitliga-Stürmer Thomas Neubert, doch auch der Sportclub hatte Chancen. Daniel Forgber vergab die größte, er versemmelte einen Foulelfmeter.

 

Im Zweiten Abschnitt hatte Nico Fuchs die beste Möglichkeit auf den Ausgleich, doch sein Freistoß landete an der Querlatte, während der RBC eine Viertelstunde vor Ultimo auf 2:0 erhöhte. Rico Niederlein machte die Partie in der 77. Minute noch einmal spannend und verkürzte auf 1:2, ehe Ex-Dynamo Neubert in der vergleichsweise torreichen Schlußphase den alten Abstand wieder herstellte.


Boris Lucic meinte nach dem Spiel auf Nachfrage von Kay, dass er vor allem mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden gewesen sei. In der zweiten Hälfte sah er vor allem Schwächen in der Defensivarbeit. Außerdem betonte Boris besonders die Leistung von Neuzugang Franz Seifert.²

 

Aufstellung: Becke - Haase, Niederlein, Fuchs, von Galen - Forgber, Preißiger, Seifert, Harnath - Csobot, Hauptmann - Wechsler: Ahnert, Schöffel, Heinrich, Hoffmann, Zillich, Käseberg

 

Tore: 0:1 Neubert (11. Min), 0:2 Böhme (76. Min), 1:2 Niederlein (77. Min), 1:3 Neubert (83. Min)

 

Schaulustige: 15

 


In Zeiten von Guttenberg und co:

¹Kays Eindrücke im Original

² Ebenda

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Nächstes Spiel:

29. Oktober 2017, 11.00

SC Borea - Dresdner SC

Jägerpark
 

 

Letztes Spiel:

Dresdner Sportclub   3 (3)
FCO Neugersdorf II   2 (1)

 

Links: