High Noon

 

6. Spieltag | S0., 29.09.2013 | 12:00 | Heinz-Steyer-Stadion

 

 

Dresdner Sportclub 1898

 

 

4:1(2:1)

 


Sportgemeinschaft Weixdorf

 


Aufstellung: Schultchen - Haase, Fuchs, Mayer, Käseberg - Hofmann (63. Harnath), Preißiger, Schöffel (63. Forgber), Wetzel - Heinrich (79. Hoffmann), Hauptmann

 

Tore: 0:1 Lauterbach (3. Min), 1:1 Heinrich (17. Min), 2:1 Hauptmann (24. Min), 3:1 Heinrich (37. Min), 4:1 Hauptmann (73. Min)

 

Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Gommlich (39. Min, Unsportlichkeit)

 

Zuschauer: 277

 

Bericht:

 

Sonntag, 12.00 Uhr. Eine noch blödere Zeit, um das mit Spannung erwartete Derby zwischen unserem DSC und der SG Weixdorf anzupfeiffen, gibt es wohl kaum. Aber inzwischen ist unser Sportclub ja nur noch ein Spielball der Sportstätten- und Bäderbetriebe und anderer Vereine, dieses mal sollten wir der Regionalligabegegnung des 1. FFC Fortuna Dresden-Rähnitz und des Halleschen FC Platz machen, welche dann allerdings vor 80 Zuschauern auf der Bodenbacher Straße stattfinden sollte. Trotz der widrigen Umstände fanden sich zu bestem Frühherbstwetter 277 Zuschauer im Steyer Stadion ein, und zumindest die DSC-Fans dürften mit der Leistung ihrer Mannschaft ein weiteres Mal sehr zufrieden gewesen sein.

Dabei begann die Partie alles andere als optimal, bereits nach drei Minuten klingelte es im Kasten von Schultchen, doch unsere Jungs ließen sich von dem frühen Rückstand nicht aus der Fassung bringen und spielten weiter munter nach vorne. So dauerte es auch nicht lange, bis Heino eine klasse hereingewetzelte Ecke zum Ausgleich einköpfen konnte, wenig später erzielte der wieder kaum aufzuhaltende Haupe, nach einer schönen Kombination mit Juli Wetzel, das 2:1 für den Club. Auch für Treffer Nummer drei zeichnete sich der junge Hallodri verantwortlich, nachdem er einen Weixdorfer Verteidiger im Strafraum ausgeschnickt hatte, passte er den Ball auf Heino, der freistehend locker einschieben konnte. Danach brachten sich die Gäste selbst um ihre wohl letzte Chance, das Spiel noch zu drehen, ein grobe Unsportlichkeit von Gommlich führte zu einer roten Karte, zu zehnt war Weixdorf nicht mehr in der Lage, das Spiel zu drehen.

So war die zweite Halbzeit auch recht langweilig, Weixdorf konnte nicht mehr, der Sportclub wollte nicht mehr, nur Haupe gelang noch, völlig allein gelassen von der gegnerischen Abwehr, das verdiente 4:1. Gratulation an unseren Captain Fantastic, der sein 200. Pflichtspiel feiern konnte, aber auch bei seiner Uffta-Premiere eine gute Figur machte. Mit nun einigen Punkten Abstand zum Tabellenkeller können die Jungs entspannt auf die nächsten Aufgaben blicken.

StG

 

Videozusammenfassung:

 

Bilder:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Nächstes Spiel:

23. September 2017, 15.00

Dresdner SC - Crostwitz

Steyer-Stadion
 

 

Letztes Spiel:

Oberland Spree   4 (0)
Dresdner Sportclub   1 (0)

 

Links: