Borea

Da der alte Winter, in seiner Schwäche,  es heuer kaum über das Skagerrak hinaus schaffte, konnte sich der Sportclubfreund bereits am zweiten Märzwochenende an frühlingshaften Temperaturen und den wärmenden Strahlen der Sonne erfreuen. Aber damit nicht genug, auch der werte Herr Spielansetzer hatte ein Herz für den DSC-Fan und baute ein nettes Rahmenprogramm um das Stadtderby gegen Borea.

10.30 Uhr, C1-Jugend gegen Görlitz, 12.00 Uhr,  Zweite gegen Rotation, 15.00 Uhr, Erste bei Borea. Sportclubherz, was willste mehr? Die U15 konnte ihre gute Form bestätigen und beherrschte die Gegner aus Niederschlesien über weite Strecken der Partie, unnötige Fehler wurden aber sofort bestraft und so musste sich die C1 mit einem 2:2 zufrieden geben. Die Zweite ließ schon in der Vorwoche aufhorchen, als man den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Turbine Dresden II. besiegen konnte; und auch in der Partie gegen Rotation II. standen alle Zeichen auf Sieg. Nicht weniger als sieben Auswechselspieler hatte Chefcoach Peter Klose zur Verfügung, darunter auch ein Ersatztorhüter! Wann hat's sowas das letzte mal bei der Zweiten gegeben? Und so war auch niemand über die sehr gute spielerische Leistung verwundert und auch der Endstand von 6:2 war durchaus verdient. Steht da am Ende der Saison mal wieder eine Aufstiegsparty auf dem Programm?

Nach diesen zwei netten Spielen sollte das Hightlight des Tages folgen, das Stadtderby Borea Dresden gegen unseren Sportclub. Leider konnte oder wollte der Veranstalter Borea dem ganzen keinen würdigen Rahmen verleihen, denn das Spiel fand auf dem unsäglichen Kunstrasen und nicht auf dem Rasenplatz im Jägerpark statt und so mussten die knapp 200
Zuschauer mit der Sonne im Gesicht die Partie verfolgen.

Die Gastgeber zeigten von Anfang an wenig Interesse, auf dem engen Kunstrasen selbst irgendetwas für das Spiel zu tun, man überließ dem DSC die Initiative, zwingende Chancen waren aber auch für die Friedrichstädter Mangelware. Mitte der ersten Halbzeit war es dann aber Lukas Hauptmann, der einen Freistoß direkt zur Führung verwandeln konnte. Danach blieb der DSC besser, das 2:0 wollte aber nicht fallen. Nach dem Pausentee verflachte die Partie weiter, unsere Mannen ließen jeglichen Spielwitz vermissen und so kam es dann natürlich, wie es kommen musste, aus dem Nichts drehten die Boreasten das Spiel und zum
wiederholten Male standen Mannschaft und Fans nach einer 1:0-Pausenfürhung mit leeren Händen da. Schade, schade, unnötige Niederlage reloaded.

Auch wenn wir noch ein beachtliches Polster auf die unteren Tabellenregionen haben, sollten wir doch mal wieder einen Sieg einfahren, denn das der allgemeine Sportclubberer nicht mit unendlich viel Geduld ausgestattet ist, sollte bekannt sein.

StGermain

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    unbekannt (Sonntag, 16 März 2014 18:55)

    so wie es aussah, gab es beim einlaufen der Mannschaften wohl eine kleine choreografie. gibt's davon auch bilder? bin leider erst zur 20. Minute gekommen...

  • #2

    bekannt (Montag, 17 März 2014 12:45)

    Leider nein. Dafür musst das DSCFanTV konsultieren, das den ganzen Spaß gefilmt hat :). Einfach das Highlight-Video schauen.

  • #3

    unbekannt (Samstag, 22 März 2014 23:03)

    danke. :)

  • #4

    always remember... (Mittwoch, 02 April 2014 17:54)

    schwulenliebe ist okay - tebe und der dsc!!!
    ich dachte ihr hattet zuerst ne freundschaft mit den zecken aus dem nuttenstadtteil?! aber die hat wohl nicht lange gehalten, also nimmtt ihr euch die schwulen antifas von tebe aus berlin...ihr seit so lächerlich! nur die sgd!!! und immer dran denken... always remember the first of september :-)

  • #5

    15 Remis (Mittwoch, 02 April 2014 23:41)

    On 11th of May we'll say bye bye - wenn Du „AR" mit deinen Kartoffelkäfern endlich aus Liga 2 erschwindest...

  • #6

    Guy Fawkes (Mittwoch, 02 April 2014 23:54)

    Remember, remember the Fifth of November
    Gunpowder, treason and plot;
    I know of no reason why gunpowder treason
    Should ever be forgot.

 

Nächstes Spiel:

23. September 2017, 15.00

Dresdner SC - Crostwitz

Steyer-Stadion
 

 

Letztes Spiel:

Oberland Spree   4 (0)
Dresdner Sportclub   1 (0)

 

Links: